Musik-tuerkis
Banner-neu16
Klaviertasten
Keyboard
Akkordeon

 Tasteninstrumente

Das Klavier spielt in der Instrumentalausbildung eine zentrale Rolle. Es bietet die Beweglichkeit und das Klangspektrum eines ganzen Orchesters. Je nach persönlicher Neigung stehen die klassische oder die moderne Sparte offen, wobei die Entscheidung zwischen “Bach oder Boogie” meist erst im Laufe der Ausbildung fällt. Das Klavier findet vorherrschend als Soloinstrument Verwendung und ist “Schlag”- und “Seelen”-Instrument. Es verkörpert hundert Instrumente in sich und ist doch eins. Es genügt sich selbst und wird doch zum Ort der Begegnung, sei es im klassischen Klaviertrio oder in der Jazzband. Seine Ausdruckspalette ist so vielfältig, wie es Menschen gibt, die sie lebendig werden lassen. 

                                                                     - ab einem Alter von 6 Jahren
                                                                      - nur im Einzelunterricht möglich 

Das Keyboard hat die Tastatur des Klaviers, ist aber vom akustischen Klavier oder Flügel wesensmäßig verschieden: Der Klavierspieler formt durch Finger-, Hand-, Arm- und Körperbewegung den Klang seines Instruments. Beim Keyboard mit seiner elektrisch gesteuerten Aktivierung von Tonhöhen, Sounds, Rhythmus- und Akkordautomatik löst eine geringe Aktion ein komplexes, klanglich “perfektes”, für den Spieler nicht unmittelbar durchschaubares Geschehen aus. Während der Klavierspieler mit seinem Körper atmet, singend, gestaltend an seinem Instrument elementare Erfahrungen macht, bedient der Keyboardspieler eine technische Apparatur. Die elektronischen Klangmöglichkeiten machen das Keyboard zu einer kreativen “Klang- und Spielkiste” sondergleichen und bereits in der Elementarausbildung wird mit Klangspielen und -experimenten zu unterschiedlichster Gestaltung angeregt. Weiter können Folklore, Neue Musik und Improvisation jeglicher Ausprä- gung Berücksichtigung finden.                 

                                                                      - ab einem Alter von 6 Jahren
                                                                      - nur im Einzelunterricht möglich

Traditionsgemäß wird das Akkordeon oft nur mit volkstümlicher und unterhaltender Musik in Zusammenhang gebracht. Dabei ist das Akkordeon ein klanglich und sti- listisch vielseitiges Instrument, das sich sowohl zum solistischen als auch zum kam- mermusikalischen Musizieren eignet und in neuerer Zeit vermehrt im Pop und Jazz eingesetzt wird. Zu seinem Repertoire gehören nahezu alle musikalischen Genres: Lied, Tanz, Opernparaphrase, Marsch Choral, Hymne, Melodien entfernter Völker und Bearbeitung klassischer Meisterwerke. Das Akkordeon ist ein Instrument der Unterhaltung, das “Klavier des kleinen Mannes”, von Liebhabern und Autodidakten gespielt, hat sich aber mit seiner nuancenreichen, expressiven Tonqualität auch als professionelles Konzertinstrument emanzipiert. In der neuen Musik, der Improvisation, in Verbindung mit Live-Elektronik spielt es eine bedeutende Rolle.

In den ersten Jahren wird meist ein Schülerinstrument benutzt. Danach kann direkt auf ein 120 Bassakkordeon umgestiegen werden. 

                                                                       - ab einem Alter von 8 Jahren
                                                                       - nur im Einzelunterricht möglich

 

website design software
Home   Aktuelles   Fotogalerie   Unterricht   Ensembles   Wir über uns   Kleingedrucktes   Kontakt